Bild
Das beste Rezept mit Barolo oder mit Nebbiolo

Rindfleisch im Barolo geschmort: Rezept für 6 bis 8 Personen für das typisch piemontesische Gericht

  • zartes 1,3 Hüftbraten über die Nacht mit Wurzelgemüse (3 Karotten, 2 Seleriestangen, 1 Zwiebel grob geschnitten, 3 Knoblauchzehe), Lorbeerblatt, Rosmarin und Thymian in einem Liter kräftigen Rotwein, zum Beispiel ein Barolo oder Nebbiolo, marinieren (1 Lorbeerblatt und 4 bis 6 frische Thymianzweige, 2 bis 3 frische Rosmarinzweige).
    Das Fleisch mit den Zutaten im Kühlschrank über die Nacht marinieren. Bitte das Fleisch weder Salzen noch Pfeffern!

  • 5 EL Olivenöl in den Bratform gießen. Den Bratform mit dem Olivenöl erhitzen, das marinierte Fleisch aus der Marinade nehmen, mit einem Küchentuch abtrocknen (bitte die Marinade keinesfalls wegschütten!) und im heißen Olivenöl rundherum cross und goldbraun braten. Erst danach salzen und pfeffern. Mit der Marinade das Fleisch ablöschen und die Form zugedeckt auf der mittleren Schiene im Ofen über 4 Stunden bei max. 140 Grad langsam schmoren.

Nach 4 Stunden das Fleisch herausnehmen und warmstellen. Die Sauce mit dem Gemüse pürieren, den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. Dazu passt ganz hervorragend ein Glas Barolo! Guten Appetit!

 

Dieses Gericht können Sie auf der Trüffelreise ausprobieren.

Auf dieser Trüffelreise erwarten Sie weitere Spezialitäten aus dem Piemont, wie grüne Paprika vom Holzofen an Petersilien-Schaum, Anchovi-Paste, Piemonteser Käse, Kaninchen vom Holzgrill, Steak vom Piemonteser Rind in Nebbiolo für 24 Stunden mariniert und anschließend auf Niedrigtemperatur konfitiert, eine köstliche Nachspeise aus echten Piemonteser Haselnüssen zubereitet.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.