Bild
FRISCHER HOLUNDERBLÜTENSAFT

Holunderblütensaft ist eine willkommene Erfrischung an heißen Frühsommertagen. Unser bestes Rezept für den frischen Holunderblütensirup

Aus Holunder gelingen erfrischende Getränke mit einem unwiderstehlich-köstlichen Duft, feine Speisen oder aber raffinierte Marmeladen. Die Blütendolden ( Holunderblüten ) können in Teig getaucht rasch ausgebacken werden - in Puderzucker gewendet eine wunderbare Dessert-Variation für den Sommer-Abend.

Rezept für Holunderblütensaft

Das perfekte Holunderblütensaft: Wer sucht, der findet!

Suchen Sie nach Holunderblüten, die in voller Blüte stehen, ohne faulende Stellen oder gar lästigen kleinen Käfer, die sich gerne auf den Stielen vermehren. Halten Sie die Stiele der Dolden sehr kurz - so dass gar die Blüten ins Wasser getaucht werden können. Zu Hause angekommen, waschen Sie die Holunderblüten (ca. 20 "kleintellergroße" Blüten) ein großes Einweckglas (5 oder 10 Liter) füllen Sie mit kaltem Wasser, dazu kommt eine halbe auf Scheiben aufgeschnittene Bio-Zitrone und 2 Kaffeelöffel Weinstein- oder Zitronensäure. Diesen Sud lassen Sie an einem dunklen, kühlen Ort mindestens einen Tag lang ziehen.

Das perfekte Holunderblütensaft: Die verlockende Süße!

Der feine Unterschied in unserem Rezept macht der karamellisierte Zucker. Nach dem der Sud 24 Stunden an einem kühlen Ort ziehen konnte, sieben wir die Blüten und die Bio-Zitrone ab. Ca. 250 Gramm Zucker wird in einem Topf karamellisiert und mit dem abgestiebten Holllerblütensaft aufgegossen. Der Saft ist fertig, wenn sich der Karamell in der Flüssigkeit auflöst. Danach den Saft auf Flaschen füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept für Holunderblütensaft

Das perfekte Holunderblütensaft: Die Zutaten

  • - 20 kleintellergroße Holunderblüten (noch mit vollem Blütenstaub!),
  • - 2 Kaffeelöffel Weinstein- oder Zitronensäure,
  • - 1/2 auf Scheiben aufgeschnittene Zitrone,
  • - 250 gramm Zucker.
  •  

Es gibt nichts schöneres, als an einem sonnig-schönen Sommertag ein großes Glas gekühlten Hollerblütensaft zu genießen. Das Rezept habe ich aus Südtirol mitgenommen.
Die passende Reise finden Sie unter Südtirol für Genießer.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.