Bild
Veranstaltungstipp Reise Marken

Die italiensche Region Marken ist berühmt für ihre Spezialitäten-Festivals 

In fast jedem Dorf in den Marken wird mindestens einmal im Jahr groß aufgetischt: Hier wird gegrillt und gekocht, Wein getrunken und gefeiert. Die Spezialitäten-Feste in den Dörfern sind auch bei Touristen, die authentische Erlebnisse suchen, sehr beliebt. Wer eines dieser Festivals oder sagras besucht, erlebt echtes italienisches Lebensgefühl. Eine kleine Auswahl haben wir hier zusammengestellt.

Feste in den Marken: Für jede Spezialität ein Festival

Am dritten Juli-Wochenende dreht sich beispielsweise in Corinaldo alles um die Polenta. Man sagt, die Stadt feiert mit dem Polenta-Fest eine überstandene Belagerung im 16.Jahrhundert. Dank der großen Maisvorräte sollen die Einwohner die Belagerung überstanden haben. Die Polenta wird hier in verschiedensten Varianten angeboten und Touristen und Einheimischen lassen es sich schmecken.

 

Eines der typischen Gerichte der Marken ist der Brodetto, ein Fischeintopf, dessen Zutaten von Region zu Region leicht variieren. Vor allem in küstennahen Dörfern ist der Brodetto die bekannteste Spezialität und jedes Dorf hat sein eigenes Rezept. Mal sind es neun, mal dreizehn verschiedene Fische, die in einen guten Brodetto kommen. Makrelen, Tintenfische Knurrhahn, Rochen, Flundern und verschiedene Krustentiere gehören unter anderem in die Suppe. Dazu Tomaten, Knoblauch, Essig und Gewürze. Nicht nur lecker, sondern auch praktisch und haltbar - das hat den Eintopf zum Hauptgericht der Fischer gemacht, die ihn direkt auf dem Kutter zubereitet und mit Essig konserviert haben. Das Fest zur Suppe gibt es im Ort Fano: Im September findet das Festival Internazionale del Brodetto statt. Hier gibt es Fischsuppe, Musik, Wein und einen schönen Blick auf’s Meer.

 

Genussreise Marken Veranstaltungsidee

Reisetipp für Feinschmecker: Trüffelfeste für Gourmets 

Natürlich darf in den Marken auch der Trüffel als typische Spezialität der Region nicht fehlen. Acqualagna ist einer der wichtigsten Trüffelorte der Marken. Am letzten Oktobersonntag und den ersten beiden Wochenenden im November wird hier das fiera nazionale tartufo bianco gefeiert. Der schwarze Trüffel hat sein Fest im Februar: Am vorletzen Sonntag wird in Acqualagna beim carnevale del tartufo der schwarze Trüffel verkostet.

 

Trüffelmarkt Italien Genussreisen

Italienisches Lebensgefühl mit Wein und Musik

Das Marche Jazz & Wine Festival in Montecarotto ist der Höhepunkt der Festsaison des mittelalterlichen Städtchens. Wer gerne auf ein Wein-Festival geht und Musik mag, ist hier richtig. In der schönen Altstadt, auf den Straßen und Plätzen, gibt es geführte Weinverkostungen, leckeres Essen mit typischen lokalen Gerichten und Jazz bis in die Nacht.

 

Für alle die es etwas defiger mögen: porchetta - das gebratene Spanferkel mit Gewürzen gefüllt und mit Wein begossen – darf natürlich auf keinem Dorffest in den Marken fehlen. Porchetta braucht eigentlich kein eigenes Fest, denn es gibt den leckeren Braten auf jedem kleinen oder großen Festival. Wer trotzdem ein eigenes porchetta-Fest sucht, ist im Mai zum Beispiel in San Severin richtig: Hier gibt es das sagra della porchetta.

 

Wer selbst auf kulinarische Entdeckungstour gehen will, findet in den Marken in vielen Dörfern ein kleines oder großes Fest, bei dem Feinschmecker auf ihre Kosten kommen. Reisen Sie zu den feierfreudigen Einwohnern der Marken und genießen Sie! Hier finden Sie Genussreisen in kleine authentische Hotels in der Region.

 

Trüffel Marken Reisetipp

 

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.