Barion
Bild
Parma ein echter Genießer-Geheimtipp

Willkommen in Parma! Wer dieses kulinarische Kleinod auf seiner Genussreise ausspart, macht einen großen Fehler.

Kleine Cafés und vibrierende Weinbars in PARMA. Zu oft wird die bezaubernde Stadt im Herzen der Poebene vernachlässigt, dabei ist sie ein echter Genießer Geheimtipp. Aber vielleicht ist das gar nicht so schlecht, denn so konnte sich PARMA bis heute den Charme einer italienischen Stadt mit kleinen Cafés und vibrierender Weinbars bewahren. Den besten Espresso bekommt man in Parma übrigens im CAFFÈ CAVOUR (Adresse: Via Cavour, 20/b). Ungewöhnlich lange dauert es bis der Espresso durch die Maschine gejagt wird, aber gerade das verleiht ihm wahrscheinlich diese unwahrscheinlich samtige Crema.

Das beste Restaurant in Parma

Weinabende während Ihrer Gourmetreise nach Parma

Während des Tages ähnelt PARMA einer schlafenden Schönheit, die jeden Abend darauf wartet von ihrem Liebhaber wachgeküsst zu werden.
Aperitivo ist sein Name und lernt man ihn einmal kennen, ist es schwer wieder von ihm loszukommen. Ab dem späten Nachmittag ist es in Parma Gewohnheit etwas trinken zu gehen um sich die Zeit bis zum Abendessen zu verkürzen. Oftmals fällt letzteres ganz weg, zugunsten eines endlosen Aperitivo-Abends an welchem viel getrunken und noch mehr in verschiedenen Bars gegessen wird.
Geradezu prädestiniert für so einen Abend ist die STRADA LUIGI CARLO FARINI, unweit der schönen PIAZZA GARIBALDI mit der pittoresken Sonnenuhr. Auch in der Piazza selbst gibt es zahlreiche Cafés und Bars, die aber die zentrale Lage gerne auf die Preise draufschlagen. Nur die sonnenhungrige Upper Class gönnt sich hier zuweilen einen Drink.
Bereits ganz am Anfang der Via Farini wartet ein ein echtes Highlight auf Sie. Die ENOTECA TABARRO (Adresse: Strada Farini 5/b) ist ein Paradies für Weinkenner und die, die es werden wollen. Weinfässer säumen die Enoteca und dienen als Tische. DIEGO, der Besitzer der Enoteca, ist tatsächlich mehr als stolz auf seine Weinauswahl, die von Italien über Frankreich bis Deutschland reicht. Gerne lagert Diego die feinsten Tropfen in seinem hauseigenen Keller bis zur Vollendung, ebenso den exquisiten SCHINKEN, den er von einem kleinen Produzenten in der Nähe Parmas bezieht.
So viel Feinsinn würde man bei dem bärtigen Hünen , der einem modernen Barbarossa ähnelt, gar nicht vermuten, aber wie so oft täuscht der erste Eindruck. Das Gleiche gilt für die zweistöckige Enoteca, die sehr schmal und rustikal daherkommt. Sicher, Platzangst sollte man hier nicht haben, aber ich verspreche, dass jeder der wenigen Quadratmeter Genuss pur verspricht.
Beschreiben Sie Diego welche Art von Wein Sie gerne trinken möchten und er wird das Passende für sie auswählen. Bei den Preisen gibt es immer Luft nach oben, aber das Preissegment verspricht grundsätzlich Bodenständigkeit. Am besten ordert man einen „TAGLIERE MISTO“, ein Holzbrett mit verschiedenen Wurst-, Schinken-und Käsesorten, zudem verschiedene Mostarde (Senfsaucen) und Brotsorten gereicht werden - Ein wahrhafter Gaumenschmeichler, denn auch die Käseauswahl ist handselektiert und gelangte des Öfteren via Kofferraumtransport (sogar von Frankreich) nach Parma.

Parma kulinarische Führung

Besondere Adressen für Weinliebhaber und Gourmets in Parma

Weiter geht es danach in die ENOTECA FONTANA (Adresse: 24 Via Farina ) und spätestens jetzt werden sie merken, dass die schmale, lange Strada Farini ihrem Beinamen „Laufsteg“ gerecht wird, denn vor den buntbeleuchteten Bars tummeln sich elegante Italiener zum allabendlichen „Sehen-und-gesehen-werden“.
Unter den Arkaden versteckt, liegt sie, die Enoteca Fontana, aber keine Angst, vorbeilaufen können Sie nicht, denn hier ist wirklich jeden Abend etwas los. Sicher sind die günstigen Preise ein Grund dafür, aber vor allen Dingen die enorme Karte italienischer Weine, die nach Region geordnet sind. Vom Tafel- bis zum Spitzenwein, hier finden Sie wirklich alles, was Italien heute zu bieten hat. Wahrscheinlich sind Sie auch an der üppigen Theke am Eingang nicht vorbei gekommen und was das Auge verspricht, halten die saftigen FOCACCE und PANINI, die es hier in Hülle und Fülle gibt alle mal. Unbedingt probieren!

Ombre Rosse

Für alle die noch nicht genug haben, ist das OMBRE ROSSE (Adresse: Borgo Giacomo Tommasini, 18) ein echter Geheimtipp!
Versteckt in einer Parallelstraße der Via Farini liegt das Ombre Rosse, ein Restaurant mit Weinverkauf. Etwas weniger förmlich geht es in der dazugehörigen Enoteca (Adresse: Vicolo Giandemaria, 4/a) zu, die nur drei Schritte entfernt ist. Zusätzlich gibt es im Restaurant auch einen kleinen Weinverkauf. Obre Rosse bedeutet auf Deutsch "rote Schatten", ob der Name eine Anspielung auf die rote Wandfarbe ist, oder die bombastische Rotweinauswahl, können Sie selbst herausfinden.
Die jungen Betreiber des Restaurants stehen Ihnen nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, wenn es an die Weinauswahl geht, sondern vermitteln ihr Wissen auch gerne in regelmäßig stattfindenden Weinverkostungen und Themenabenden. Zusätzlich dient das Restaurant aus Ausstellungsfläche für lokale Künstler, deren Bilder die Wände schmücken.

© Genussreisen / Autor: Ines Söder

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.